Kieferorthopädie in Ratingen

Kieferorthopädie für Kinder

Was ist Kieferorthopädie?

Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Erkennung, Vorbeugung und Therapie von Zahn- und Kieferfehlstellungen im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter. Sie ist ein Spezialgebiet innerhalb der Zahnmedizin und erfordert eine mehrjährige Weiterbildung des bereits approbierten Zahnarztes zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie mit abschließender Facharztprüfung.

 

Bei uns erfahren Sie nicht nur, wie man Zahn- und Kieferfehlstellungen behebt, sondern auch, was man schon im frühen Kindesalter tun kann, um der Entstehung von Kieferanomalien vorzubeugen.

 

Für alle Altersgruppen gilt: Ein irregulärer Zahnstand ist nicht nur unästhetisch, sondern erschwert darüber hinaus das Kauen, Sprechen und vor allem die wichtige Zahnpflege.

 

Karies kann bei schiefen Zähnen leichter entstehen, im Erwachsenenalter können Zahnfehlstellungen zusätzlich Parodontose (Rückgang des Zahnfleisches) verursachen.

 

Eine gute Nachricht: Mit den heutigen, modernen Techniken kann die Kieferorthopädie fast alle Zahnfehlstellungen korrigieren, unabhängig davon, wie alt der Patient ist. In Abhängigkeit vom Befund kann die Therapie vom frühesten Kindesalter bis ins hohe Erwachsenenalter durchgeführt werden. Denn auch beim Erwachsenen können durch unsichtbare Behandlungstechniken in Zusammenarbeit mit dem Hauszahnarzt Ästhetik, Kaufunktion und Pflegefähigkeit des Gebisses wieder hergestellt werden.

Wann beim Kieferorthopäden vorstellig werden?

Jeder Zahn hat eine optimale Position und im Kindesalter einen medizinisch korrekten Durchbruchsweg. Auch die zahntragenden Kiefer haben eine Idealposition im Schädel. Je größer die Abweichung von dieser Idealposition ist, desto eher ist eine Behandlung sinnvoll. Sobald Ihnen oder Ihrem Zahnarzt eine fehlerhafte Zahnstellung oder eine ungünstige Kieferposition auffällt, sollten Sie einen Kieferorthopäden aufsuchen.

 

Eine kieferorthopädische Frühbehandlung kann schon im Alter von 4 - 8 Jahren sinnvoll sein, da es in manchen Fällen erforderlich ist, die Kiefer- und Gebissentwicklung bereits sehr früh positiv zu steuern. Im besten Fall kann durch eine Behandlung im frühen Kindesalter sogar auf eine weitere Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt verzichtet werden.
Im Allgemeinen liegt der Behandlungsbeginn zwischen dem 9. und 10. Lebensjahr.

Informationen für Eltern

Der Erfolg und der reibungslose Ablauf einer Kieferorthopädischen Therapie hängen immer von der Zusammenarbeit zwischen Patient, Eltern und Behandler ab. Dies gilt sowohl für die Therapie mit herausnehmbaren als auch festsitzenden Behandlungsgeräten.

 

Auch das Einhalten der Behandlungs- und Kontrolltermine und die Durchführung einer guten Mundhygiene sind für ein perfektes Behandlungsergebnis unumgänglich.

 

Über die wirtschaftlichen Fragen zu einer kieferorthopädischen Behandlung werden Sie in einem persönlichen Aufklärungsgespräch informiert.

WIR SIND FÜR SIE DA – IHRE FACHZAHNÄRZTE FÜR KIEFERORTHOPÄDIE IN RATINGEN-LINTORF

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch zu unseren Behandlungsmethoden – wir freuen uns auf Ihre Nachricht